Banner2.jpg
FeldwieseMB.jpg

Liebe FreundInnen der Feldwiese,

seit kurzem liegt – nach zahlreichen Gesprächen und Fragebogenauswertungen – der erste Zwischenbericht der Arbeitsgruppe „Sport im Ort“ vor“. Das Wichtigste kurz zusammengefasst:

  • Das Interesse an Sportmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche ist groß.

  • Wanderwege, Schlossparkhalle und Fußballplatz werden für Sport am häufigsten genutzt.

  • Favoriten sind bei den Erwachsenen Radfahren (61%) sowie Wandern & Laufen (52%).

  • Bei den Kindern rangieren nahezu ex aequo Fußball (32%) sowie Radfahren (31%) an der Spitze.

  • Stark gewünscht werden Verbesserungen beim Fußball und bei der Situation für RadfahrerInnen.

 

Weitere Infos & Details dazu finden Sie unter http://www.mauerbach.gv.at/Ergebnisse_Befragung_Sportplatz

Der sportliche Fokus der MauerbacherInnen liegt also auf Radfahren und Fußball. In der GR-Sitzung vom 15.6.2016 wurde nun ein Grundsatzbeschluss zur Errichtung einer Sportanlage am Standort Hainbucherstraße gefasst. Das ist prinzipiell ein richtiger Schritt zur Rettung der Feldwiese. Wenn der Standort Hainbucherstraße in weiterer Folge in Grünland/Sport umgewidmet wird, muss die Feldwiese im Gegenzug in Grünland umgewidmet werden! Nur so können wir unser Naturjuwel dauerhaft erhalten.

So dankenswert Grundlagenforschung und Engagement der Arbeitsgruppe „Sport im Ort“ auch sind und so sehr wir Alternativlösungen zum Sport-Standort Feldwiese prinzipiell auch begrüßen – es drängen sich hier für die interessierte Bevölkerung doch einige zusätzliche Fragen auf:

  • Warum beschäftigen sich Arbeitsgruppe & Gemeinderat in weiterer Folge nur mehr mit dem Thema „Fußball“ – obwohl Verbesserungen für RadfahrerInnen genauso nachdrücklich von der Bevölkerung gewünscht werden?

 

  • Warum kommt das Thema „Radfahren“ in den weiteren politischen Schlussfolgerungen nicht mehr vor?

 

  • Warum hat jetzt ein neuer Standort solche Priorität – obwohl der bestehende Platz laut ÖFB-NÖ den Kriterien für Spielbetrieb entspricht, seit der mutwilligen Selbstauflösung der Fußball-Kampfmannschaft des USC Mauerbach in bestem Zustand ist und nur fallweise genutzt wird?

 

  • Warum startet man einen umfangreichen und teuren Planungsprozess inkl. Prüfung von Flächen(um)widmung und Raumordnung für ein neues Großprojekt – obwohl der bestehende Platz mit neuen Kabinen & Duschen (teilweise in Eigenleistung) rasch & günstig modernisierbar wäre?

 

  • Warum kommt man den Wünschen eines privaten Fußballvereins so eilfertig entgegen – obwohl dieser von der Gemeinde großzügig subventionierte Verein der einzige war, der im Zuge der Erhebungen keinerlei Auskünfte erteilt und sich damit einer offenen, demokratischen Diskussion einfach entzogen hat?

Wir begrüßen & unterstützen die sportlichen Aktivitäten der Bevölkerung – und auch der Fußballsport braucht gute, moderne Rahmenbedingungen. Bevor sich jedoch die überschuldete Gemeinde Mauerbach Hals über Kopf in das nächste finanzielle Abenteuer in Form eines weiteren Großprojekts stürzt, sollten diese Fragen diskutiert und geklärt werden.

Sie können dazu einen Beitrag leisten:

  • Sprechen Sie mit Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten darüber – machen Sie das Thema öffentlich!

  • Richten Sie Ihre Fragen an die Verantwortlichen:

Erwin.hackl@gmx.net

gemeinde@mauerbach.gv.at; Tel. 01 979 16 77

bgm@mauerbach.gv.at; Tel. 0664 160 92 20

Als VertreterInnen der Zivilgesellschaft erinnern wir nochmals daran: Die Mauerbacher Bevölkerung hat sich klar gegen eine Sportanlage auf der Feldwiese ausgesprochen. Diese Tatsache muss jeder weitere Schritt in Richtung "Sport im Ort" berücksichtigen.

Eine neue Sportanlage muss ALLEN Mauerbacherinnen und Mauerbachern zugute kommen – und so dimensioniert sein, dass die Finanzierung leistbar ist und dafür nicht das alte Sportplatzareal mit riesigen Wohnbauten zugepflastert werden muss.

Und zum Schluss noch eine Empfehlung: Nach dem „Fest für die Feldwiese“ letztes Jahr gibt es auch heuer Menschen, die gerne auf unserem Naturjuwel feiern wollen – ein weiterer Beweis für die Bedeutung des Erhalts der Feldwiese. Die Kinderfreunde Mauerbach veranstalten am Sonntag, den 26. Juni 2016 von 15 bis 19 Uhr ein Kinderfest beim Grillplatz auf der Feldwiese – bei freiem Eintritt und abwechslungsreichem Programm (Programm zum Download). Schauen Sie vorbei!

SPORT IM ORT - ERGEBNISSE & FRAGEN
  • Facebook Basic Black

© 2015 Bürgerinitiative "Rettet die Feldwiese!"