Banner2.jpg
FeldwieseMB.jpg
SPORTPLATZ: ROTE KARTE FÜR DIE BUCHNER-ÖVP!

Liebe FreundInnen der Feldwiese,

 

jetzt ist die Katze aus dem Sack: Ganz offen wird in der Gemeinde darüber gesprochen, dass die ÖVP erneut einen Sportplatz auf der Feldwiese plantund einen Sportstättenplaner bereits mit entsprechenden Vorarbeiten beauftragt hat. Das ist nur eines von zahlreichen politischen Fouls. Hier die Fakten der Reihe nach:

 

* Der Wortbruch: Trotzdem Bürgermeister Buchner und andere ÖVP-Mandatare öffentlich beteuert haben, sich an das Ergebnis der Volksbefragung (Keine Verbauung der Feldwiese!) zu halten, werden schon längst neue Baupläne für die Feldwiese geschmiedet.

 

* Die Irreführung: Da der USC Mauerbach selbst seine Kampfmannschaft aufgelöst hat, ist er mittlerweile ein Hobby-Jugend-Verein. Warum sollen alle MauerbacherInnen einem privaten Hobbyverein, der jährlich ca. € 20.000,- (!) von der Gemeinde erhält, einen sündteuren neuen Sportplatz finanzieren? Und warum sollen dringende Projekte, die der gesamten Bevölkerung zugute kämen (Straßen, Beleuchtung, Infrastruktur,...) hintangestellt werden?

 

* Die Fahrlässigkeit: Die Gemeinde Mauerbach ist mit einem Minus von € 5,9 Mill. (!) hoch verschuldet. Für den Bau des Gemeindezentrums wurden € 300.000,- an Mehrkosten/zusätzlichen Krediten veranschlagt, und der Budgetvoranschlag für 2017 weist bereits ein Minus von € 80.000,- auf! Angesichts dieses Finanzdebakels noch einen teuren Sportplatz bauen zu wollen, ist fahrlässig und eine Verhöhnung aller Mauerbacher SteuerzahlerInnen.

 

* Die Wählertäuschung: Alle Bemühungen der Arbeitsgruppe "Sport im Ort", eine Alternativ-Lösung in der Frage "Sportplatz" zu finden, wurden von Bürgermeister, Land NÖ und ÖVP torpediert - in der Hoffnung, ein neues Feldwiesen-Projekt als letzte Rettung präsentieren zu können. Daher wurden auch Plakate affichiert, auf denen der USC Mauerbach als Erfüllungsgehilfe in vorauseilendem Gehorsam verkündet, dass alle Alternativen undurchführbar seien. Ein durchsichtiges, abgekartetes Spiel - von Anfang an!

 

Angesichts all dieser Tatsachen müssen wir uns als Stimme der Vernunft und VertreterInnen der Zivilgesellschaft fragen: Hat Mauerbach angesichts der aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lage keine anderen Sorgen? Sieht so politische Verantwortung aus? 

Wir meinen: Unsere Fußballjugend soll spielen können. Daher macht auch der Vorschlag der SPÖ Sinn, den bestehenden Fußballplatz weiter zu verwenden und den Mannschaften neue Duschen sowie Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Dabei können sich auch der USC Mauerbach sowie alle interessierte BürgerInnen selbst tatkräftig einbringen. Die Lösung im Detail finden Sie hier

 

Lassen Sie sich nicht für dumm verkaufen - es zählen in der Sportplatz-Frage offensichtlich weder Wählerwille noch Gemeindefinanzen. Sprechen Sie mit ihren Verwandten, FreundInnen und Bekannten darüber. Machen Sie diese Mißstände öffentlich - zeigen Sie dem Bürgermeister die rote Karte!

 

Wir halten Sie auf dem Laufenden - und wünschen Ihnen frohe Festtage im Kreise Ihrer Lieben!

  • Facebook Basic Black

© 2015 Bürgerinitiative "Rettet die Feldwiese!"