FeldwieseMB7.jpg
FeldwieseMB4.jpg
DIE PLÄNE

2011 Vizebgm. Buchners Plan

 

 

Diese Planskizze trägt das Datum 19. Jänner 2011. Angeblich wurde sie von der Baufirma Buchner in Pischelsdorf, OÖ erstellt.

Sie wurde von Hr. Buchner, MBA, den einzelnen Firmen als Grundlage für alle nachfolgenden Gutachten übergeben.

11. September 2013 NVE Prähofer

 

Der rot umrandete Bereich zeigt den als Erholungsgebiet genutzten Höhenrücken der Feldwiese. Während der Bauphase (15-18 Monate) würde dieser Bereich komplett abgesperrt.

 

Der helle Teil innerhalb der roten Umrandung ist die geplante Gesamtanlage - hier wird sichtbar, dass der östliche Teil der Apfelallee trotz widersprechender Behauptungen geschlägert werden müsste.

 

Deutlich sieht man die graue dicke Linie: eine 5 m breite asphaltierte Zufahrt bis auf die Höhe zum Klubhaus mit 10 Parkplätzen direkt beim Klubhaus und weitere Parkmöglichkeiten.  

 

 

Das ganze Areal von den Parkplätzen bei der Bäckergasse bis nahe zum jetzigen frei zugänglichen Natur-Fußballfeld würden umzäunt und wäre für die Allgemeinheit nicht mehr zugänglich.

 

Damit würden  Spazierwege im eher ebenen Gelände auf der Kuppe der Feldwiese nur mehr entlang eines 2m hohen Zaunes und bis zu vier Meter hohen Erdhügeln übrigbleiben - bzw. an der NO Seite zwischen zwei Zäunen - da hier ja das Hirschgatter angrenzt. Die übrigen Wege befinden sich in Hanglage Richtung Hirschengartenstraße.

 

Der Spielplatz würde abgesiedelt und die als erhaltenswert eingestuften Gehölze rundum gerodet.

 

Weiters ist  gut vorstellbar, wo die 18 m hohen Flutlichtmasten  zu stehen kämen und wie diese sowie die Beleuchtung für Zufahrten, das Klubhaus.... in der Höhenlage auf die umliegende Landschaft wirken würden.

ÖVP Nachrichten Februar 2014

 

In den ÖVP Nachrichten vom Februar 2014 wird der Eindruck erweckt, dass die Sportarena nur einen kleinen Teil der Feldwiese umfasst:

 

Es wird das ganze Flurgebiet einschließlich der Felder und anderen landwirtschaftlichen Flächen, die nicht als Erholungsgebiet genutzt werden und nur von Güterwegen erschlossen sind, als Bezugsgröße dargestellt.

 

Die Anlage ist auf diesem Bild weit nach Osten gerückt. Die asphaltierte Zufahrt ist nicht sichtbar. 

 

Die ganze ÖVP Darstellung entspricht nicht dem veröffentlichten Plan auf Luftbild der Fa. Prähofer - siehe oben.

  • Facebook Basic Black

© 2015 Bürgerinitiative "Rettet die Feldwiese!"